Der Unterschied von Laser zu Feuerwerk ist, ein Feuerwerk findet im Himmel statt. Es wird an einem geeigneten Platz in die Höhe gefeuert und kann von überall betrachtet werden.

Die Lasershow ist eher Horizontal ausgerichtet und findet am Boden statt, am ehesten mit einem Konzert auf einer Bühne zu vergleichen.

Ist der Zuschauerbereich sehr breit, müssen die Laser dementsprechend weit weg sein oder es müssen mehrere „Bühnen“ platziert werden, damit der ganze Zuschauerbereich abgedeckt ist.

Damit die Laserstrahlen sichtbar werden, benötigt man ein wenig Nebel, welcher durch Nebelgeneratoren erzeugt werden. Dies ist sicher eine gewisse Herausforderung, aber machbar.

Mit dem Laser hat man zudem den grossen Vorteil, Grafiken, Animationen, Sponsor Logos oder ganze Geschichten auf geeignete Flächen zu projizieren.

Da eine Lasershow sehr präzise gesteuert wird, funktioniert das nur in Begleitung mit Musik, desshalb wird immer ein entsprechendes Lautsprechersystem benötigt.

Lasershows sind nicht Bewilligungspflichtig. Es besteht jedoch die Meldepflichtig beim BAG und je nach Standort muss die Show der Luftüberwachung Skyguide gemeldet werden, welche durch uns übernommen wird. In dieser Meldung sind wir verpflichtet, den Nachweis zu erbringen, dass die Laserstrahlen keine schädlichen Emissionen bei Mensch, Tier und Umwelt verursachen.

Für eine Lasershow wird kein Sicherheitsabstand wie beim Feuerwerk benötigt. Es braucht jedoch gewisse Abstände zwischen Laserprojektoren und Betrachter welche an die örtlichen Gegebenheiten angepasst werden, damit sich eine Show perfekt entfalten kann.

Die Dauer der Lasershow hat auf den Preis keinen markanten Einfluss, da kein physisches Material verschossen wird.

© Webseite erstellt und unterhalten durch
Webagentur dynamic-duo webdesign/-publishing Uetikon am See