Der Mieter stellt auf seine Kosten die Infrastruktur die auf der Offerte verlangte wurde, bis spätestens Aufbaubeginn bereit.
Anschlüsse für Strom und Wasser (auch Abfluss) max. Entfernung zum Standort: 20 Meter, sofern nichts anderes vermerkt.

Das Equipment wird, sofern nichts anderes vermerkt, von Landolt Lasertechnik an den Anlassort transportiert.
Der Mieter verpflichtet sich jederzeit Hilfskräfte zur Verfügung zu stellen. Der Mieter hat die Zu, und Abfahrtswege für den
Transport offen zu halten und für eine Abstellmöglichkeit der Transportfahrzeuge zu sorgen.

Der Mieter hat uns auf alle gesetzlichen, behördlichen oder vertraglichen Vorschriften aufmerksam zu machen, die bei der
Erfüllung des Auftrages zu beachten sind.

Es obliegt dem Mieter den Stromanschluss, den Wasserzu- und Abfluss einzurichten, die bau-, feuer- und gewerbe-
polizeilichen Bewilligungen, die Rechte an Bild und Ton einzuholen sowie für anfällige Gebühren aufzukommen.

Lasershows sind meldepflichtig!

Der Mieter haftet für Diebstähle und sämtliche Beschädigungen am Equipment von Landolt Lasertechnik durch Ihn selbst oder
durch Drittpersonen in der Zeit, in der die Anlage ausgeladen wird und bis sie wieder eingeladen ist. Weiter haftet der Mieter
auch für Schäden an der Anlage, die durch fehlerhaft elektrische und, oder mechanische Installationen verursacht werden.
Es besteht von seiten des Mieters die allgemeine Sorgfaltspflicht.

Liegt die Temperatur unter Null oder über 35°C und steigt die Luftfeuchtigkeit über 90% rel. , ist die Funktion der Systeme
nicht mehr gewährleistet. Bei Open Air Veranstaltungen ist seitens des Mieters für genügend Wetterschutz zu
sorgen. Regen, Schnee, Wind, Nebel, Dunst oder helle Lichtquellen können die Aufführung negativ beeinflussen.
Das Risiko liegt diesbezüglich beim Mieter.

Erfüllt der Mieter eine der aufgeführten Voraussetzungen nicht, und die Anlage kann deshalb nicht betrieben werden, haftet
der Mieter zu 100% für den vereinbarten Preis. Bei Beschädigung oder Verlust ist eine Wiederinstandsetzung oder ein
Ersatz zu bezahlen.

Bei Absage eines vereinbarten Aufrages, werden angefallene Kosten und Arbeiten zu 100% verrechnet.

Veranstaltungen bei denen heikle Einrichtungen, z.B. Videokameras, Videobeamer und sonstige Geräte eingesetzt werden, die durch Laserstrahlen beschädigt werden können, übernehmen wir keine Haftung. Alle Geräte müssen über einen mechanischen Shutter verfügen, welcher auf Anordnung des Laseroperateurs geschlossen werden muss und erst wieder nach Absprache geöffnet werden darf. Es obliegt dem Veranstalter, Besitzer oder Geräteinstallateur uns über den maximale zulässigen Bestrahlungswert (MZB) der Geräte zu informieren. Landolt Lasertechnik ist jedoch bestrebt, mit grösster Vorsicht und gutem Gewissen zu Handeln. Es liegt nicht in unserer Verantwortung in Erfahrung zu bringen, zu welchem Zeitpunkt die Geräte geschützt werden müssen. Wir wurden beauftragt, an dieser Veranstaltung eine Lasershow durchzuführen. Grundsätzlich herrscht die Holpflicht.

Alle Preisangaben ohne Gewähr und exkl. Mwst.

Letzte Anpassung: 6. Januar 2016


Alle Geschäftsbeziehungen unterliegen dem Schweizerischen Recht.
Der Gerichtsstand ist ausschliesslich Dielsdorf / ZH

Landolt Lasertechnik | Bahnstrasse 58 | 8105 Regensdorf
T +41 (0)44 811 25 26 | M +41 (0)79 404 73 61 |

© Webseite erstellt und unterhalten durch
Webagentur dynamic-duo webdesign/-publishing Uetikon am See